Mittwoch, 4. Februar 2009
StarOffice 8: Deutsche Rechtschreibprüfung nachrüsten
Aus einer Forendiskussion mit dem Benutzer kwindo bin ich auf ein Problem im Zusammenhang mit diversen Eee PCs aufmerksam geworden. Auf dem Eee PC 900A, 901 (auch Go) mit Linux ist StarOffice 8 installiert. Anwender dieser Variante haben aber ein Problem mit der Rechtschreibprüfung. Selbst bei im Text "eingebauten Rechtschreibfehlern" werden diese nicht erkannt. Die manuelle Prüfung über die betreffende Schaltfläche der Symbolleiste meldet sofort "Prüfung abgeschlossen".

Klickt der Benutzer im Menü Extras auf den Befehl Optionen und wählt den Zweig Spracheinstellungen - Linguistik, lässt sich im rechten Teil des Dialogfelds zwar die Schaltfläche Bearbeiten anwählen. Aber im geöffneten Dialogfeld sind nur die Sprachmodule für Polnisch und Russisch auswählbar. Obwohl alle verfügbaren Sprachmodule (Thesaurus etc.) aktiviert sind, funktioniert die Rechtschreibprüfung dann natürlich nicht (die deutschen Rechtschreibwörterbücher fehlen).

Der Versuch, im Menü Datei über den Befehl Assistenten ein Wörterbuch nachzuinstallieren scheitert auch, da der Assistent keinen entsprechenden Befehl im Untermenü anbietet. Es scheint so, dass es ein Problem mit der installierten Rechtschreibprüfung gibt.

Die Lösung über Umwege

Bei der Recherche nach einer Lösung bin ich hier (englisch) auf den richtigen Ansatz gestoßen. Es muss der bei OpenOffice.org 1.x bzw. StarOffice 7 erforderliche (und in meinem alten SuSE OpenOffice.org 1.1/StarOffice 7-Titel beschriebene) Ansatz benutzt werden, indem eine -sxw-Datei manuell heruntergeladen wird. Diese ist dann im Writer zu laden, um den Installationsassistenten zu starten. Dann sorgt ein Makro für die Installation der benötigten Rechtschreibwörterbücher.

Für Leser, die in englisch nicht so fit sind, hier die Schritte für das deutsche StarOffice 8 unter Xandros (von mir, mangels Eee PC 901, in einer virtuellen Maschine unter Xandros getestet).

Zuerst gilt es, die Makroverarbeitung unter StarOffice 8 zuzulassen (andernfalls lässt sich der Installationsassistent nicht ausführen).
  1. Gehen Sie zur Registerkarte Arbeiten und starten Sie den Writer über das Symbol Dokumente.
  2. Öffnen Sie im StarOffice Writer-Fenster das Menüs Extras und wählen Sie den Befehl Optionen.
  3. Im Dialogfeld Optionen wählen Sie in der linken Spalte die Kategorie "StarOffice - Sicherheit" und klicken dann im rechten Teil des Dialogfelds auf die Schaltfläche Makrosicherheit.
  4. Markieren Sie im dann eingeblendeten Eigenschaftenfenster auf der Registerkarte Sicherheit die Option Mittel und schließen Sie die Dialogfelder über die OK-Schaltflächen.
Mit obigen Schritten wird sichergestellt, dass bei Dokumenten mit Makros zumindest eine Sicherheitsfrage beim Laden erscheint. Der Benutzer kann dann später auswählen, ob das Makro aktiviert werden darf. Bei Bedarf ließe sich auch die Sicherheitsstufe Niedrig einstellen. Dies wird von mir nicht empfohlen, da dann jegliche Sicherheitsabfrage entfällt. Nun gilt es, das deutsche Wörterbuch zu installieren.
  1. Beenden Sie StarOffice und starten Sie den Firefox-Browser über das Symbol Web auf der Registerkarte Internet.
  2. Geben Sie die URL http://ftp.services.openoffice.org/pub/OpenOffice.org/contrib/dictionaries/dicooo/DicOOo.sxw im Browserfenster ein, um die Datei DicOOo.swx herunterzuladen.
  3. Im Folgedialog können Sie die Option Öffnen mit soffice (Standard) markieren und die OK-Schaltfläche betätigen.
  4. Sobald der Download abgeschlossen ist, startet der Writer von StarOffice automatisch und Sie müssen das Dialogfeld Sicherheitswarnung über die Schaltfläche Makros aktivieren bestätigen.
  5. Sobald das DicOOo-Dokument im Writer sichtbar wird, klicken Sie auf den Hyperlink für die Sprache "Deutsch" (notfalls den Kontextmenübefehl Hyperlink öffnen verwenden oder die Strg-Taste beim Linksklick verwenden).
  6. In der Folgeseite wählen Sie die im Dokument sichtbare Schaltfläche Starte DicOOo. Im DicOOo - 1.8-Installationsassistenten setzen Sie die Optionen zur Übersetzung von DicOOo nach "Deutsch" und durchlaufen die Dialogfelder über die Weiter-Schaltfläche.
Der Assistent setzt voraus, dass Sie in einigen Dialogfeldern Eingaben tätigen.
  • Im Startdialogfeld belassen Sie die bereits markierten Optionen und klicken direkt auf die Weiter-Schaltfläche.
  • Im Dialogschritt "Rechtschreibung" müssen Sie die Schaltfläche Wörterbuchliste anzeigen anklicken. Dann wird eine Liste der Wörterbücher aus dem Internet geladen und angezeigt. Wählen Sie die Sprache "German" (mit der gewünschten Untervariante) aus.
  • Wiederholen Sie diesen Schritt in den Folgedialogen "Silbentrennung" und "Thesaurus". Achten Sie darauf, immer die gleiche Wörterbuchsprache zu wählen (z. B. "German (German)".
  • Nach dieser Auswahl erscheint eine Fortschrittsanzeige im Dialogfeld und Sie müssen erneut auf die Weiter-Schaltfläche klicken. Nach dem Download und der Installation des ZIP-Wörterbucharchivs schließen Sie das Dialogfeld über die Fertig stellen-Schaltfläche.
Nach diesen Schritten ist das gewünschte Wörterbuch installiert. Falls Sie weitere Wörterbücher (z. B. Englisch) benötigen, können Sie diese über die obigen Schritte ebenfalls installieren. Allerdings sollten Sie aus Performance-Gründen insgesamt nicht mehr als 10 Wörterbücher einrichten.

Abschließend gilt es noch zu kontrollieren, ob die Wörterbücher in StarOffice zur Rechtschreibprüfung richtig ausgewählt sind.
  1. Gehen Sie (im Xandros Easy-Mode) zur Registerkarte Arbeiten und starten Sie den Writer über das Symbol Dokumente.
  2. Öffnen Sie im StarOffice Writer-Fenster das Menüs Extras und wählen Sie den Befehl Optionen.
  3. Im Dialogfeld Optionen wählen Sie in der linken Spalte die Kategorie Spracheinstellungen - Linguistik.
  4. Dann lässt sich im rechten Teil des Dialogfelds die Schaltfläche Bearbeiten der Gruppe "Verfügbare Sprachmodule" anwählen.
  5. Kontrollieren Sie im Folgedialog, ob im Listenfeld Sprache jetzt der Wert "Deutsch (Deutschland)" (oder vergleichbar) für die Kategorien "Rechtschreibung", "Silbentrennung" und "Thesaurus" eingetragen ist (zur Überprüfung die Kategorie im Dialogfeld anklicken).
  6. Schließen Sie die Dialogfelder über die OK-Schaltflächen.
Nach dieser Kontrolle können Sie bei Bedarf noch die Makrosicherheit auf "Hoch" zurücksetzen (obwohl ich diese persönlich bei mir auf "Mittel" eingestellt lasse.

Wenn Sie jetzt einen deutschsprachigen Text in einem Writer-Dokument (oder anderen OO-Dokumenten) eintippen, sollten Rechtschreibfehler erkannt und mit Korrekturvorschlägen versehen werden. Bei Verwendung von fremdsprachlichen Texten können Sie diese markieren und mit dem Befehl Sprache des Menüs Extras eine Spracheigenschaft zuweisen. Ist das betreffende Wörterbuch installiert, kann die Rechtschreibprüfung auch diese Schreibweise automatisch identifizieren.

Die benötigten Details (auch zur Installation des Wörterbuchs - allerdings ohne den obigen Schlenker zum Aufruf des Assistenten) sind auch in meinen OpenOffice.org-Titel so beschrieben.

Anmerkung: Ich hab ja von diversen Seiten schon mal "Schläge" bekommen, weil ich in meinen Netbook-Büchern so "Trivialitäten" wie den Umgang mit OpenOffice.org beschreibe. Die Betreffenden waren der Meinung, dass das "Pippifax" für DAUs sei. Sehe ich allerdings differenzierter - und Leser meines Eee PC-Handbuch finden auf Seite 231 die Erläuterungen zum Einrichten der Rechtschreibprüfung (wobei in SO 8 wegen des Bugs die .swx-Datei gemäß obigen Hinweisen manuell geladen werden muss). Bei OpenOffice.org 3.0 und StarOffice 9 werden Rechtschreibmodule dagegen als Extensions eingebunden. Wer sich diese Version installiert, findet in meinem Titel OpenOffice.org 3.0-Kompendium genügend Futter.

(c) 2008 by Günter Born

Infos zum Eee PC finden Sie in meinen Eee PC-Handbuch. Literatur und weitere Tricks zu Windows XP. Literatur zu Netbooks mit Windows und Linux? Findet sich hier.

www.borncity.de
the source of fine computer books,
because technology counts!

... comment